Rechnungsformular mit Erläuterungen

Haben Sie Fragen zu Ihrer Kostenabrechnung?

Das Rechnungsformular hilft mit Erläuterungen zu vielen Einzelpunkten weiter. Bei zusätzlichen Fragen sind wir natürlich auch gerne telefonisch oder per E-Mail für Sie da!

 

Ihre Rechnungsanschrift.

 

Für weitere Informationen oder Rückfragen können Sie uns telefonisch oder persönlich unter der hier angegebenen Telefonnummer bzw. zu den Sprechzeiten erreichen.

 

Hier wird die Summe der von Ihnen im Abrechnungszeitraum gezahlten Abschläge ausgewiesen.

Des Weiteren wird die darin enthaltene Umsatzsteuer gezeigt. Diese Information ist für Gewerbekunden wichtig.

 

Hier finden Sie Ihre Kundennummer, Ihre Rechnungsnummer, das Rechnungsdatum sowie den Hinweis, in welchem Marktgebiet sich Ihre Verbrauchsstelle befindet.

Diese Daten benötigen Sie bei Rückfragen oder zum Beispiel dann, wenn Sie den Lieferanten wechseln möchten.

 

Der Rechnungstitel kennzeichnet, ob es sich um eine Rechnung für den laufenden Erdgasbezug oder z. B. um eine Schlussrechnung handelt.

 

Angabe der Verbrauchsstelle, auf die sich die Rechnung bezieht. Kann von der Rechnungsanschrift abweichen.

 

In diesem Block erfolgt die Verbrauchsgegenüberstellung aus der aktuellen Rechnung mit jener der vorherigen Abrechnungsperiode und die Auflistung der Bruttobeträge wie des Rechnungsbetrags, Ihrer Einzahlungen im Abrechnungszeitraum sowie der sich ergebende Differenz. Diese Differenz kann ein Guthaben oder ein zu zahlender Betrag sein.

Des Weiteren wird der Fälligkeitstermin ausgewiesen.

 

Sollten Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, erfolgt hier der Ausweis der Bankverbindung, auf der Ihr Guthaben eingezahlt, oder die Forderung abgebucht wird. Liegt keine Einzugsermächtigung vor, bitten wir hier um Übermittlung der Bankverbindung für die Überweisung bzw. fordern Sie zur Überweisung auf.

 

Unsere Firmen- und Kontaktdaten sowie unsere Bankverbindung.

 

In dieser Übersicht werden die neuen Abschläge als Netto- und Bruttowerte zuzüglich der enthaltenen Umsatzsteuer ausgewiesen. Soweit kein weiteres Medium abgerechnet wird, ist die Gesamtzeile identisch.

 

Hier nochmals die Darstellung des Bruttoabschlagsbetrages und die jeweiligen Fälligkeiten.

 

Liegt eine Abbuchungserlaubnis vor, so erfolgt hier der Hinweis, dass die fälligen Beträge von Ihrem Konto abgebucht werden. Bei Barzahlern bitten wir um entsprechende Überweisung.

 

Gemäß den Vorgaben aus §40 EnwG erhalten Sie hier die in Ihrer Rechnung enthaltenen Belastungen aus der Netznutzung.

 

Ausweis, dass es sich um eine Leistung des Vertriebes im Rahmen der allgemeinen Tarife oder allgemeinen Sonderverträge handelt.

 

Hier erfolgt die Darstellung des abgerechneten Mediums, des Abrechnungszeitraumes und die Konkretisierung des für Ihre Abrechnung angewendeten Tarif.

 

In diesem Block erfolgt die Darstellung der jeweils abgerechneten Zähler über die Zählernummer, die abgerechneten Verbrauchszeiträume, die jeweiligen Anfangs- und Endzählerstände und die sich daraus errechneten Verbräuche in Betriebskubikmetern. Da die Abrechnung in kWh erfolgt, müssen die errechneten Betriebskubikmeter zuerst gemäß der technischen Richtlinie G 685 durch Multiplikation mit der entsprechenden Zustandszahl in Normkubikmeter umgerechnet werden. Diese werden dann mit dem gewichteten Brennwert der Abrechnungsperiode multipliziert um die der Abrechnung zu Grunde liegende Mengen an kWh zu erhalten. Die entsprechenden Werte finden Sie unmittelbar nach der zusammenfassenden Darstellung des Rechnungsbetrages auf dieser Seite. Der Faktor / Multiplikator ergibt sich aus der Multiplikation der Zustandszahl und dem Brennwert.

 

In diesem Block wird der jeweils gültige Arbeitspreis mit dem dazugehörenden Verbrauch multipliziert und damit das netto Arbeitsentgelt ermittelt. Zuzüglich der Umsatzsteuer ergibt sich dann das brutto Arbeitsentgelt.

 

Hier erfolgt auf der Basis des Verhältnisses aus Anzahl der Tage des Abrechnungszeitraumes zu 365 für ein ganzes Jahr die Ermittlung des Netto-Grund- bzw. Pauschalpreises. Zuzüglich der Umsatzsteuer ergibt sich der jeweilige Brutto-Grund- bzw. Pauschalpreis.

 

Hier erfolgt die Ermittlung des zusammengefassten Rechnungsbetrages sowohl netto als auch brutto. Darüber hinaus wird die Umsatzsteuer ausgewiesen. Die zweite Zeile ist identisch, soweit kein weiteres Medium abgerechnet wird.

 

Zu Ihrer Information wird hier die in Ihrem Netto-Rechnungsbetrag enthaltene Erdgassteuer gezeigt.

 

Hier finden Sie Erläuterungen zu der jeweiligen Ableseart. Die entsprechenden Buchstaben werden am Zählerstand in der Spalte AA ( Ableseart ) gezeigt. Hochgerechnete Zählerstände ergeben sich aus den Vorjahresverbräuchen.

 

Hier erhalten Sie die erforderlichen Informationen über den Brennwert und die Zustandszahl sowie den daraus resultierenden Umrechnungsfaktor bzw. Multiplikator. Die Abrechnung Ihres Verbrauches erfolgt in kWh, dementsprechend müssen die errechneten Betriebskubikmeter zuerst gemäß der technischen Richtlinie G 685 durch Multiplikation mit der entsprechenden Zustandszahl in Normkubikmeter umgerechnet werden. Diese werden dann mit dem gewichteten Brennwert der Abrechnungsperiode multipliziert um die der Abrechnung zu Grunde liegende Mengen an kWh zu erhalten.

Ihr Ansprechpartner

Frau Leitzsch
Verträge, Vertrieb und Abrechnung
Tel.: (03821) 89 33-23
srd_rdg@t-online.de