Kundeninformationen

Preisanpassung zum 01.01.2017

Für unsere Kunden der Grund- und Ersatzversorgung sowie für unsere Sondervertragskunden senken wir zum 01. Januar 2017 die Arbeitspreise um 0,714 ct/kWh inkl. Mehrwertsteuer.

Die Preissenkung konnte durch neue Möglichkeiten bei der strategischen Umsetzung im Erdgasbezug erreicht werden und wurde zusätzlich durch die Preisentwicklung auf dem Erdgasmarkt begünstigt.

Für Kunden mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh entspricht das einer Einsparung von 142,80 EUR im Jahr.

Alle Kunden haben wir Mitte November mit unseren Preisanpassungsschreiben informiert. Die Veröffentlichung der Preise erfolgte für die Tarife der Grund- und Ersatzversorgung auch im Ostsee-Anzeiger vom 23.11.2017.

 

Jahresverbrauchsablesung bis zum 13.12.2016

Wie jedes Jahr um diese Zeit, findet die Erfassung der Zählerstände Gas statt. Diese bilden die Grundlage für die Netznutzungsabrechnung. Sie können uns ihren Zählerstand aber auch gerne telefonisch (Rufnummer: 03821/89 33 – 0), per E-Mail (srd-rdg@t-online.de) oder schriftlich bis zum 06. Januar 2017 übermitteln. Eine online Mitteilung der Zählerstände ist ebenfalls möglich.

 

» 21.01.2013 | Vergleichszahlen Erdgasverbrauch

» 18.11.2011 | Preisanpassung zum 01.01.2012

18.11.2011 | Preisanpassung zum 01.01.2012

Infolge der Finanzkrise Ende 2008 fielen die Energiepreise deutlich. Nachdem es 2009 relativ konstant blieb, stiegen die Preise für Energie ab Beginn des Jahres 2010 wieder kontinuierlich an. Momentan haben sie fast den Höchstwert aus dem Jahre 2008 erreicht.

Bis einschließlich des laufenden Jahres ist es uns gelungen, durch konsequente Ausnutzung aller uns zur Verfügung stehenden Wettbewerbsmöglichkeiten den Erdgasbezug so zu gestalten, dass unsere Preise seit 2009 stabil gehalten werden konnten.

Für das Jahr 2012 kommen wir jedoch nicht umhin, unsere Verkaufsarbeitspreise um 0,6 ct/kWh netto bzw. 0,714 ct/kWh brutto zu erhöhen. Die erhebliche Steigerung unserer Bezugsaufwendungen abzüglich der ausschließlich für das Jahr 2012 vorhandenen Reduzierung der Netznutzungsentgelte erfordert diesen Schritt.

Die Anpassung wird all unseren Kunden schriftlich mitgeteilt. Darüber hinaus werden die neuen Preisblätter im Internet, und die Preise der Grund- und Ersatzversorgung in der Ostsee-Zeitung veröffentlicht. Die Bekanntgabe erfolgt so rechtzeitig, dass die Möglichkeit des Lieferantenwechsels vor dem Wirksamwerden der Preiserhöhung gegeben ist.

Der Zählerstand wird auf der Grundlage der Anfang Dezember erfolgenden Zählerablesung auf den 31.12.2011 hochgerechnet. Sie können uns aber auch telefonisch, schriftlich oder einfach per E-Mail auf unserer Startseite unter „Wichtige Hinweise“ den Zählerstand zum 31.12. übermitteln.

Im neuen Abschlagsbetrag, der Ihnen mit der Jahresverbrauchsabrechnung Anfang 2012 mitgeteilt wird, ist diese Anpassung bereits berücksichtigt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die in den einzelnen Rubriken angegebenen Mitarbeiter.

zum Anfang